Bürgerwerkstatt

4. Juli 2015
Bei der Bürgerwerkstatt konnten sich alle interessierten Bürger/innen einen Tag lang intensiv mit der Berliner Mitte auseinandersetzen. Es wurde erarbeitet, was das Gebiet zwischen Fernsehturm und Spree ausmacht, und wonach sich eine kommende Gestaltung richten sollte. 
Berliner Verlag, Karl-Liebknecht-Straße 29, 10178 Berlin
Zunächst wurden die Teilnehmenden über die bisherigen Formate und den aktuellen Erkenntnisstand informiert. Anhand der Zeichnung eines Gedächtnisplans des Ortes zwischen Fernsehturm und Spree wurden die Erinnerungen oder auch schon künftigen Vorstellungen der Teilnehmenden abgerufen und vorgestellt. Anschließend wurde mit der Leitbildarbeit begonnen. Auf einer Ergebnisvorlage waren entsprechende Fragestellungen vorbereitet und es wurden die jeweiligen Aussagen dazu festgehalten.
 
Darauf aufbauend wurde in einer zweistufigen Szenarioarbeit in den Tischgruppen zum zukünftigen Nutzungsprogramm für die Berliner Mitte gearbeitet. Auf einem Bestandsplan wurden zunächst die aktuellen Nutzungen festgehalten und auf ihre Zukunftsfähigkeit hin bewertet. In einem zweiten Schritt wurden zukünftige Nutzungen hinzugefügt. Alle Nutzungen, die mit der vorangegangenen Leitbildarbeit übereinstimmten, wurden abschließend auf den Plänen verortet. Die so entstanden 11 Nutzungsprogramme wurden
in einer abschließenden Ergebnisvorstellung Frau Senatsbaudirektorin Lüscher präsentiert.
 
 
Fotograf: Jörg Farys/Die.Projektoren